Dienstag, 26. Dezember 2017

1285 - Regensburg in der Herefordkarte




https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hereford-Karte.jpg


Die im englischen Herford lagernde Hereford-Karte ist die größte vollständig erhaltene mappa mundi, eine mittelalterliche Weltkarte. Sie ist eine der wichtigsten Unikate aus der früheren Kartographie.



 Die 135 cm x 165 cm große Karte wurde wurde Ende des 13. Jahrhunderts, vermutlich zwischen 1285 und 1295, auf Kalbspergament gemalt. Autor oder  Auftraggeber war Richard von Haldingham und Lafford. Daher wird sie manchmal auch als "Karte von Haldingham und Lafford" bezeichnet.


Wichtiger Hinweis für die Orientierung: Wie bei den anderen damaligen Radkarten üblich ist Asien  oben (Osten ist oben), Europa links unten, Afrika rechts unten. Der Autor hat aber die Bezeichnungen für Europa und Afrika verwechselt! Es bleibt aber dabei: Europa ist LINKS unten.


Erkunden kann man die Karte hier: https://www.themappamundi.co.uk/


Regensburg findet man einmal als "Ratispona", falsch verortet als Ort an der Lech, gleich nach Augsburg.

Ferner findet sich ein mysteriöser Ort namens Remesburgh, was ebenfalls Regensburg sein könnte. Denn eine vergleichbare Stadt mit ähnlichem Namen gibt es nicht in dieser Gegend und auch nicht auf anderen alten Radkarten.

Auch dieser Ort ist falsch verortet, nämlich an der Isar.

Beide Orte befinden sich aber in der Nähe der Donau und im betreffenden Gebiet. Möglicherweise hat der Verfasser hier verschiedene Informationsquellen über Orte in der Gegend der Donau, darunter einmal einen Hinweis auf "Ratispona" (die damals verbreitete Bezeichnung) und möglicherweise einen zweiten Hinweis auf einen Ort, der so ähnlich klingt wie Remesburgh.
Update:

auch der legendäre Kartographieforscher Konrad Miller geht davon aus, dass Remesburg und Ratispona identisch sind:
https://ia800202.us.archive.org/2/items/bub_gb_yJzVAAAAMAAJ/bub_gb_yJzVAAAAMAAJ.pdf



Wikipedia zur Karte: https://de.wikipedia.org/wiki/Hereford-Karte

BBC-Fernsehbericht: https://youtu.be/Ndijfk-ayuI

 

.



Update:
Buch von Konrad Miller über die Herefordkarte,
gefunden auf archive.org

https://ia800202.us.archive.org/2/items/bub_gb_yJzVAAAAMAAJ/bub_gb_yJzVAAAAMAAJ.pdf

..